GROSSSTADTKLEIN

Kinofilm · 2013

Ole (Jacob Matschenz) lebt am nordöstlichsten Zipfel von Mecklenburg-Vorpommern fröhlich in den Tag hinein. Er verbringt seine Zeit hauptsächlich mit seinen Kumpels (Kostja Ullman, Pit Bukowski), mit denen er regelmäßig Moped-Rennen veranstaltet. Ja, für Ole ist die Welt in Ordnung sie wie sie ist, doch Opa Karl (Heinz W. Krückeberg) will nicht dabei zusehen, wie sein Enkel nichts so richtig auf die Reihe bekommt. Deswegen beschafft er Ole hinter dessen Rücken einen Praktikumsplatz in Berlin. Unterkommen soll Ole bei seinem Cousin Rokko (Klaas Heufer-Umlauf). Doch weder Rokko noch Ole sind mit der vorübergehenden WG-Situation zufrieden, denn schließlich ist Rokkos Vater Manni (Tobias Moretti) seit Jahrzehnten mit der Familie vom Land zerstritten. Ole will Berlin nicht so richtig akzeptieren, doch nachdem er auf die verrückte Fritzi (Jytte-Merle Böhrnsen) trifft, ändert sich das schlagartig, denn die durchgeknallte Berlinerin bringt Schwung in das Leben des Landeis. Doch dann kommt der Anruf, der alles verändert – Opa Karl ist tot.

 

Regie: Tobias Wiemann

Drehbuch: Tobias Wiemann

Produzent: Til Schweiger & Tom Zickler

http://mrbrownentertainment.com